Vergleiche bei der Anschaffung einer Kreditkarte

Vergleich von Kreditkarten

In Deutschland gibt es ein unüberschaubares Angebot von Kreditkarten von Finanzinstituten und anderen Unternehmungen. Diese werden wiederum unter verschiedenen Dachmarken zusammengefasst. Alle in Deutschland verfügbaren Kreditkarten sind zunächst mit der Grundfunktion „Bargeldloses Bezahlen“ ausgestattet. Erhebliche Unterschiede gibt es jedoch in vielen Bereichen, wie Gebühren, Kreditrahmen und Zusatzleistungen. Teilweise wird auch eine kostenlose Kreditkarte angeboten (siehe http://www.diebestekreditkarte.net/kostenlose-kreditkarte/.

Eine solche kostenlose Kreditkarte ist für die diejenigen Benutzer, die ihre Kreditkarte in unregelmäßigen Abständen für Einkäufe bei Internetbestellungen oder bei Buchungen für den Urlaub oder im Urlaub benutzen, in der Regel völlig ausreichend. Wer jedoch die Sonderleistungen, die bei einigen Kreditkarten inbegriffen sind, in Anspruch nehmen möchte (beispielsweise Vielflieger-Kreditkarte), für den sind kostenpflichtige Kreditkarten eine Alternative.

Die verschiedenen Ausführungen

Bei Kreditkarten unterscheidet man in Bezug auf die Abrechnungen zwischen klassischen Kreditkarten (Credit-Card), Debitkarten (Debit-Card, Chargekarten (Charge-Card ) sowie Repaid-Kreditkarten (Repaid-Card) Auch bieten einige Finanzinstitute eine Kombination aus den genannten Ausführungen an. Zusätzlich gibt es bereits heute virtuelle Kreditkarten, welche nur aus Datensätzen bestehen.

Nur bei der klassischen Kreditkarte und der Chargekarte erhält der Karteninhaber auch, wie der Name es aussagt, einen Kredit. Bei der Debitkarte wird das Girokonto des Inhabers der Karte sofort nach der Zahlung belastet, während bei der Repaid-Kreditkarte die Zahlungen auf der Basis des auf dem jeweiligen Konto, auf das die Kreditkarte ausgestellt ist, vorhanden Guthabens, das vorher auf die Karte aufgespielt worden ist, erfolgen. Bei den virtuellen Kreditkarten erfolgt die Abrechnung auch auf der Repaid-Basis.

Bei einer Vielzahl von Kreditkarten richten sich die Kreditkarten-Herausgeber an genau vorher definierte Zielgruppen. So gibt es beispielsweise Kreditkarten für Vielflieger, für Jugendliche, für Studenten oder auch für Geschäftsleute. Diese Kreditkarten verfügen häufig über besonderes Zusatzleistungen und Extra-Vergütungen, die auf das entsprechende Klientel zugeschnitten sind.