Digitale Buchhaltung in der Praxis – Tipps und Vorteile

Digitale Buchhaltung

Die klassische Buchhaltung wird es bald nicht mehr geben! Der Trend geht zur Digitalisierung.

Was ist digitale Buchhaltung eigentlich?

Sie scannen alle Belege und senden die Dateien an den Steuerberater.

Der Steuerberater verarbeitet Ihre digitalen Belege!

Bei einer Betriebsprüfung wird nur eine CD benötigt.

Wie sieht die digitale Buchhaltung in der Praxis aus?

Der Steuerberater erhält die Kontoumsätze von den Rechenzentren der DATEV.

TIPP: Rechnungen per E-mail anfordern, dann entfält das Scannen!

Ausgangsrechnungen werden direkt aus dem Rechnungsprogramm in die Buchhaltung eingelesen.

Die Kasse wird mit einem Kassenbuch-Programm erfasst.

Die Vorteile einer digitalen Buchhaltung?

Sie behalten Ihre Belege und haben immer Zugriff darauf.

Das Zusammenstellen des Buchhaltungsordners entfällt.

Sie können alle digitalisierten Belege vernichten. Sie sparen Archivierungskosten während der 10-jährigen Aufbewahrung.

Die Umstellung auf digitale Buchführung ist freiwillig.

Am besten besprechen wir Ihre digitale Buchhaltung persönlich!